Eine Frau ..ein Versuch..ein Weg ?
  Nachdenkliches
 

“Ich will unter Umständen kein Allerweltsmensch sein.
Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt.

Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben.

Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk.
Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch!”

Albert Schweizer



Goethes  Anfang vom Göttlichen :

Edel sei der Mensch,
hilfreich und gut!
Denn das allein
unterscheidet ihn
von allen Wesen,
die wir kennen.


Es gibt da noch mehr Verse ..doch da dieser am bekanntesten ist..hab ich ihn mal hier reingesetzt und frag mich wo ist dieser Mensch ?
Wenn ich so in unsere ängstliche Gesellschaft schaue ..denkt man auf den ersten Blick ..da ist keiner mehr!! Doch  es sind die kleinen Erlebnisse,die mich immer wieder hoffen lassen das es noch viele Edle gibt. Selber oft erfahren wenn ich gar nicht mit gerechnet hab..und da wo ich es gehofft hab..wurde ich enttäuscht..
Kein Mensch ist ohne Fehler,doch sollte man immer daran denken das es Situationen geben kann,wo auch wir hoffen das der Mensch edel sei,hilfreich und gut.
Also wenn jemand um Hilfe bittet..einfach gewähren..wir vergeben uns nichts..solange wir nichts dafür erwarten.
Wer unterwegs ist weiß das zu schätzen !!

20.05.2009
Das hab ich früher immer meinen Freunden geschickt ..nun kommt es mal wieder für mich zum tragen...

Vielleicht bedeutet Liebe
auch lernen  das Geliebte gehen zu lassen,
wissen wann es Abschied nehmen heißt
nicht zulassen 
das unsere Gefühle dem im Wege stehen
was am Ende wahrscheinlich 
besser ist für die..die wir lieben.

In Gedanken bei Cira ´...



 
  wahnsinn wer hier alles schaut ;-) 1 Besucher (13 Hits) hier!  
 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden